Halbanonyme Gräber

Ein großes Grab ist nicht für jeden etwas, manche mögen es lieber dezent und unscheinbar. Hier ist vielleicht ein halbanonymes Grab eine gute Wahl. Bei einem halbanonymen Grab gibt es nur eine Grabplatte, kein Name, kein Zeichen darauf, wer dort begraben liegt. Nur die Angehörigen wissen, wo genau das Grab ist. Allerdings gibt es oft eine Erinnerungstafel am Friedhof, wo die Namen der verstorbenen draufstehen.
Oft ist es so, dass halbanonyme Gräber in Gruppen stehen und meist um ein Baum oder einem anderen Ankerpunkt angelegt sind. Das bieten auch nach der Räumung des Grabes einen Verbindungspunkt zu dem Verstorbenen.
Auch wenn halbanonyme Gräber noch nicht der Standard sind, haben sie in den letzten stark an Zuspruch gewonnen.
Gerne zeigen wir ihnen in unserer Ausstellung die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten.